Vorsitzender des Parkinson Verbund e. V.

Seit seiner Gründung am 02.02.2020 verzeichnet der PingPongParkinson Deutschland e. V. ein rasantes Wachstum. 180 aktive Stützpunkte und eine stetig steigende Mitgliederanzahl mit bereits über 1.500 Mitgliedern sprechen dafür, dass die Initiatoren um Thorsten Boomhuis und Harry Wißler bei den von Parkinson betroffenen Menschen einen Nerv getroffen haben.

Dieser Rückenwind soll genutzt werden, um neben dem Sport für Personen mit Parkinson im PingPongParkinson Deutschland e. V., nun auch die Parkinson Selbsthilfe zu stärken.

Der Parkinson Verbund e. V. wird künftig mehrere Abteilungen, manche bestehend, andere noch in Planung, vereinigen, so sollen z. B.

– lokale Parkinson Netzwerke entstehen

– Patienten und Behandler geschult werden

– Parkinson Wohnformen vorangetrieben werden

– Parkinson Patienten Forscher die Forschung unterstützen

– Lösungen für ein lebenswertes letztes Parkinson Stadium gefunden werden

– Parkinson Paten die Ansprechpersonen für neu diagnostiziere sein

– lokale Selbsthilfegruppen entstehen

Aus dem Tischtennis erwächst also eine größere Idee.